Fütterungskonzepte Rind

Nachhaltig und ganzheitlich

Neben Haltung und Tiermanagement ist das richtige Fütterungskonzept der wichtigste Faktor für die volle Ausnutzung des vorhandenen Leistungspotenzials der Nutztiere. Die Agrifirm Entwickler und Forscher arbeiten im netzeigenen Agrifirm Innovation Center und im CCL Nutricontrol Labor schon heute an Ideen für morgen. Dazu gehört natürlich auch die kontinuierliche Analyse von Rohwaren und Futtermitteln – sowohl nass-chemisch als auch durch das NIRS-Verfahren.

Kontakt

Fütterungskonzepte

33.000+ Konzept

Das Gesamtkonzept zur Steigerung der Milchleistung

Rind 33.000+

Überlegungen, die Rendite durch eine Steigerung der Lebensleistung zu erhöhen, gibt es schon länger. Durch den Wegfall der Milchquote 2015 hat dieses Thema aber eine neue Relevanz bekommen. Die Rahmenbedingungen für die Milchindustrie werden sich ändern, die Betriebe müssen sich auf die Zukunft vorbereiten. Agrifirm unterstützt die Landwirte mit dem Konzept 33.000+ auf diesem Weg. Rentabel ist ein Milchviehbetrieb in der Regel erst ab 15/16 Kilogramm pro Lebenstag. Um dieses Ergebnis oder mehr zu erreichen, muss die Genetik maximal ausgeschöpft werden. Voraussetzung, um die Lebensleistung beziehungsweise die Effektivität der Tiere und damit verbunden den betriebswirtschaftlichen Erfolg in der Milchproduktion zu erhöhen, ist Langlebigkeit mit hoher Gesundheit und guter Fruchtbarkeit. Welche Potenziale der einzelne Betrieb bietet, zeigt zum Beispiel der QuickCheck, die Suche nach Schwachstellen. Mit dem Agrifirm MilkNavigator, einem Programm zur Futterrationsberechnung, können die Tiere optimal auf die jeweiligen Ziele eingestellt werden. Entscheidend istnatürlich auch das richtige Futter: Mit TOTAL DRY für Trockensteher oder SoloStart für die Kälberaufzucht ist der Grundstein für eine höhere Lebensleistung gelegt. 33.000+ ist ein durchaus realistisches Ziel, das sich auf vielen Betrieben erreichen lässt. Entscheidend ist, dass der Betrieb als Ganzes betrachtet wird – dazu gehören Genetik, Futter und ganz besonders auch die Haltungsbedingungen. Die Steigerung der Lebensleistung der Kuh ist immer langfristig zu sehen. Agrifirm unterstützt seine Kunden dabei. Die Experten suchen die Betriebe regelmäßig auf und begutachten zum Beispiel die Wiederkauaktivität, die Pansenfüllung und den Gesundheitszustand der Tiere. Sie analysieren den Milchkontrollbericht, optimieren gegebenenfalls die Futterrationen und berechnen die Rendite. Gemeinsam mit dem Betriebsleiter werden die festgesetzten Zielvorgaben mit dem Ist-Zustand abgeglichen. Momentan werden in Deutschland weniger als drei Laktationen erreicht, bevor die Kuh zum Schlachter kommt. Auswertungen haben jedoch gezeigt, dass bis zur sechsten Laktation die Milchmenge ansteigt. Das heißt: je älter der Bestand, desto höher die Milchleistung. Dieses Potenzial gilt es zu nutzen, um für die Zukunft gerüstet zu sein.

WeiterlesenSchließen

LAC FIT

Wissenschaftlich gesund

Um die erhebliche Stoffwechselumstellung vor beziehungsweise nach dem Abkalben und den stark ansteigenden Energiebedarf zu Laktationsbeginn zu meistern, ist eine optimale Versorgung vor allem mit den richtigen Wirkstoffen unabdingbar. Agrifirm hat deshalb in zahlreichen Versuchen im Agrifirm Innovation Center verschiedene Nähr- und Wirkstoff-Kombinationen getestet – sowohl in Exaktversuchen als auch in der Praxis –, um den unterschiedlichen Belastungen entgegenzuwirken. Das Ergebnis der Forschungen: das innovative Fütterungskonzept LacFit. LacFit unterstützt und verbessert die Stoffwechselabläufe der Milchkuh rund um die Geburt mit gezielten Wirkstoffgaben. Während LacFit TSmin den Metabolismus vor dem Abkalben unterstützt und stärkt, sorgt LacFit Start nach dem Abkalben für eine optimale Nährstoffumsetzung. Ein Schwerpunkt des LacFit-Konzeptes ist es, die Leberfunktionen im Gleichgewicht zu halten. Ergebnisse neuerer Untersuchungen untermauern mehr als deutlich, dass die Leberfunktion und die Stabilität der Milchkuh in den ersten Wochen nach dem Abkalben durch gezielte Wirkstoffgaben unterstützt werden können. Die in einem Praxisbetrieb erfassten Daten zeigen deutlich erhöhte Milchleistungen bei den Kühen, die mit LacFit gefüttert wurden. Die Milchleistung war nicht nur in den ersten Laktationswochen deutlich höher, sie blieb es auch über die komplette Laktation hinweg. Ein Beleg dafür, dass die Stresssituation in den ersten Laktationswochen deutlich reduziert werden konnte. Mit LacFit werden Kühe fitter, sind weniger anfällig und aktiver. Die Futteraufnahme bleibt hoch, die Stoffwechselfunktionen laufen effizienter – als Folge davon steigt die Milchmenge. Damit ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche Fruchtbarkeit sowie eine lange Nutzungsdauer gegeben. LacFit – die Futterergänzung in der Transitphase für eine effiziente Nährstoffumsetzung und somit für eine bessere Energieversorgung.

WeiterlesenSchließen

TOTAL DRY

Stabilität und Fitness in der gesamten Laktation

Total Dry Kühe

Zu den wichtigsten Voraussetzungen für den Erfolg in der Milchproduktion gehören die optimale Vorbereitung der Kuh in der Trockenstehperiode und ein gesunder Start in die Laktation. Neben dem LacFit-Konzept, das die Ration rund um das Abkalben gezielt mit Wirkstoffen ergänzt, bietet Agrifirm eine Alternative zum Zwei-Phasen-Futtersystem für Trockensteher an: TOTAL DRY. Seit 2010 wird in vielen Betrieben TOTAL DRY erfolgreich eingesetzt. Agrifirm hat dieses Konzept entwickelt, um die Trockensteher arbeitssparend und einfacher, aber trotzdem extrem sicher zu versorgen. Das Konzept nutzt die Vorteile von gesundem Stroh. Stroh ist energiearm, rohfaserreich und weist niedrige Kaliumwerte auf. In Kombination mit dem Agrifirm Kraftfutter TOTAL DRY kann somit der Nährstoff-, Mineral- und Wirkstoffbedarf zuverlässig und kontrolliert über die gesamte Trockenstehzeit erfüllt werden. Die fütterungsbedingten Ursachen für Krankheiten wie Milchfieber, Nachgeburtsverhalten, Labmagenverlagerung oder Stoffwechselstörungen werden deutlich reduziert. Seit Markteinführung wurde das Futter kontinuierlich optimiert. Dabei standen zwei Themen im Fokus: die Absicherung gegen Milchfieber und die Unterstützung der Milchkuh bei der enormen Stoffwechselbelastung in den ersten Wochen der Laktation. Mit den vorgenommenen Ergänzungen unterstützt TOTAL DRY die Lebergesundheit und sorgt für die weiter gehende Stabilisierung des Mineralstoffstoffwechsels. Das Fütterungskonzept TOTAL DRY hat mit seiner Kombination aus Stroh und Kraftfutter bereits in zahlreichen Praxistests bewiesen, dass es die Kühe ab dem Tag des Trockenstellens bis zum Abkalben perfekt und sicher versorgt – ohne dass die Tiere zu viel Fett ansetzen. Das Eutergewebe kann sich regenerieren, der Stoffwechsel erholen. Durch die gezielte Nähr- und Wirkstoffversorgung in der Trockenstehphase gewährleistet TOTAL DRY eine höhere Futteraufnahme im Laktationsstart und führt zu einer hohen Persistenz der Milchleistung.

WeiterlesenSchließen

TOTAL START

Optimaler Laktationsstart

Jeder Milchviehhalter kennt die Risiken eines Laktationsstarts – zu langsam ansteigende Futteraufnahme, absinkende Milchleistung und Abmagerung der Kühe. Total Start ist ein innovativer Agrifirm Laktationsstarter mit hoch verwertbaren, aber pansenschonenden Rohstoffen und angepassten Nähr-/Wirkstoffrelationen. Der Einsatz von TotalStart reduziert die Gefahr des Auftretens dieser Risiken.

 

Das Ergebnis:

 

  • höhere Energieversorgung v. a. in den ersten 3 Laktationswochen
  • gesunder Stoffwechsel
  • gesunder Pansen
  • beste Voraussetzung für gute Fruchtbarkeit
  • mehr Milch – hohe Persistenz
  • höhere Effizienz

WeiterlesenSchließen

Agrifirm 33.000+

Höhere Milchleistung bedeutet mehr Gewinn. Aber wie lässt sich die Milchleistung erhöhen,
ohne die bestehende Herde zu vergrößern? Agrifirm hat mit 33.000+ ein Gesamtkonzept
entwickelt, mit dem alle Faktoren beeinflusst werden können, die maßgeblich für die
Lebensleistung einer Milchkuh verantwortlich sind.

Überlegungen, die Rendite durch eine Steigerung der Lebensleistung zu erhöhen, gibt es schon länger. Durch den Wegfall der Milchquote 2015 hat dieses Thema aber eine neue Relevanz bekommen. Die Rahmenbedingungen für die Milchindustrie werden sich ändern, die Betriebe müssen sich auf die Zukunft vorbereiten. Agrifirm unterstützt die Landwirte mit dem Konzept 33.000+ auf diesem Weg. Rentabel ist ein Milchviehbetrieb in der Regel erst ab 15/16 Kilogramm pro Lebenstag. Um dieses Ergebnis oder mehr zu erreichen, muss die Genetik maximal ausgeschöpft werden. Voraussetzung, um die Lebensleistung beziehungsweise die Effektivität der Tiere und damit verbunden den betriebswirtschaftlichen Erfolg in der Milchproduktion zu erhöhen, ist Langlebigkeit mit hoher Gesundheit und guter Fruchtbarkeit. Welche Potenziale der einzelne Betrieb bietet, zeigt zum Beispiel der QuickCheck, die Suche nach Schwachstellen. Mit dem Agrifirm MilkNavigator, einem Programm zur Futterrationsberechnung, können die Tiere optimal auf die jeweiligen Ziele eingestellt werden. Entscheidend ist natürlich auch das richtige Futter: Mit TOTAL DRY für Trockensteher oder SoloStart für die Kälberaufzucht ist der Grundstein für eine höhere Lebensleistung gelegt. 33.000+ ist ein durchaus realistisches Ziel, das sich auf vielen Betrieben erreichen lässt.

Das 33.000+ Konzept
Das 33.000+ Konzept
Schöpfen Sie das Potenzial aus.